Terms and Conditions

AGB

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform zwischen Jacqueline Passow Delaye, Damaschkestraße 28, 10711 Berlin – im Folgenden ‚Anbieter‘ – und den in § 2 des Vertrags bezeichneten Kunden – im Folgenden „Kunde“ – geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

  1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshopanbieter (nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
  2. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Bestellung abschicken “ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Kunde kann jederzeit vor einer verbindlichen Bestellung durch Betätigung des „Zurück-Buttons“ im Browser auf die Seite gelangen, auf der seine Daten erfasst worden sind. Eingabefehler können hier berichtigt werden. Durch Schließen des Internetbrowsers kann der Bestellvorgang abgebrochen werden. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und bestätige diese hiermit.“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.
  2. Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird.
  3. Der Anbieter speichert den Vertragstext und sendet die Bestelldaten dem Kunden per eMail zu. Die AGB des Anbieters können vom Kunden jederzeit auch unter https://passowdelaye.com/data-privacy/?lang=de eingesehen werden.
    Vergangene Bestellungen sind im Kundenbereich unter Mein Konto- Adresse und Bestellung bearbeiten ersichtlich.

§ 3 Lieferung, Versand, Zahlung

Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Preise und Versandkosten

  1. Die auf der Website des Anbieters angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten.
  2. Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
  3. Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen.
  4. Der Versand der Ware erfolgt per Deutsche Post. Das Versandrisiko trägt der Anbieter, wenn der Kunde Verbraucher ist.

§ 6 Zahlungsmodalitäten

  1. Der Kunde kann die Zahlung durch folgende Methoden vornehmen: Vorkasse oder Paypal.
  2. Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern.
  3. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.
  4. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

§ 7 Sachmängelgewährleistung, Garantie

  1. Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
  2. Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.
  3. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

§ 8 Haftung

  1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
  2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  3. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
  4. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 9 Hinweise zur Datenverarbeitung 

Der Datenschutz ist uns besonders wichtig. Deshalb finden Sie unsere Datenschutzerklärung unter einem separaten Button auf unserer Homepage.

§ 10 Verhaltenskodex  

Der Verkäufer hat sich den Prüfkriterien von Geprüfter Webshop unterworfen, die im Internet unter http://www.gepruefter-webshop.de/files/2614/0705/4883/Prfkriterien_Stand_06_14.pdf einsehbar sind.

§ 11 Schlussbestimmungen  

  1. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Bei Bestellungen von Verbrauchern aus dem Ausland bleiben zwingende Vorschriften oder der durch Richterrecht gewährte Schutz des jeweiligen Aufenthaltslandes bestehen und finden entsprechende Anwendung.
  2. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.
  3. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.
  4. Die Vertragssprache ist Deutsch.

TERMS AND CONDITIONS

Contractual terms, falling into the area of sales contracts, to be concluded between Jacqueline Passow Delaye, Damaschkestraße 28, 10711 Berlin – hereafter referred to as the “Supplier” – andthe Customer, as referred to in Section 2 of the contract – hereinafter referred to as the  Customer”.

Section 1 Scope of the contract and definition of terms

1. As regards the commercial relationship between the supplier (hereinafter referred to as the “Supplier”)  and the customer  (hereinafter referred to as the “Customer”), the following general terms and conditions exclusively apply,  valid at the time of placing the order.  Deviating Customer terms and conditions are not recognized, unless the Supplieragrees to their validity in writing.

2. A consumer is any natural person who enters into a transaction for purposes which, in the most part, cannotbe attributed to either their employment or  self employed activity.   By contrast a merchant is any natural person, legal entity or partnershiptrading in their employed or self employed capacity when concluding the contract.

Section 2 Conclusion of the Contract

  1. The Customer can choose products from the selction offered by the Supplier, select them and collect them   by clicking “add to cart” , adding to a so-called basket. By clicking on the “submit order” button, you make a legally  binding offer to purchase the goods in the basket. Before the order is dispatched, the Customer can see and change the data at any time.  Before a legally binding order is made, the Customer can get access the page with their data on, any time before the binding order has been made, by clicking the “Back”-button.. Errors can be corrected here. The ordering process can be aborted by closing the internet browser.  The order, however, can only be placed  and transmitted if the Customer clicks the button “I have read the general terms and conditions and confirm this data.” On accepting these terms and conditions, they are thus added to your application.
  2. The Supplier then sends the Customer automated confirmation e-mail, in which the Customer’s order is listed again and the Customer can print it out using the “Print” button. The automated confirmation is just a document to say that the Customer’s order has being received by the Supplier and does not constitute acceptance of the application. The contract is not concluded until the declaration of acceptance by the seller, which will be sent via a separate e-mail (order confirmation).

3. The Supplier stores the text of the contract and sends the order data to the Customer by email. The Supplier’s terms and conditions can be viewed by the Customer at https://passowdelaye.com/data-privacy/ at anytime.

Past orders are in the Customer area under My Account – here you can see any edits to the address or order details.

Section 3 Delivery, shipping and payment

The delivery deadline commences at the time advance payment is made (bank transfer), the day after payment for the order is issued to the referring banking institution or in the case of other forms of payment, starting on the day  after the contract is concluded, ending with the expiry of the last day of the period. If the last day of expiry dalls on a Saturday, Sunday or a on a nationally recognized public holiday in the place of delivery, then the next working day takes the place of such a day.

Section 4 Retention of Title

Until full payment is made, the delivered goods remain the property of the Supplier.

Section 5 Prices and Delivery Costs

  1. The prices stated on the Supplier’s website are final prices excluding shipping costs.

2. All prices indicated on the Supplier’s website are inclusive of applicable taxes.

3. The shipping costs are indicated on the order form and they must be paid by the Customer.

4. The items will be shipped by Deutsche Post. The shipping risks are taken by the supplier if the Customer is a consumer.

Section 6 Payment Terms

1. The Customer may pay by the following methods: advance payment  ( bank transfer) or Paypal.

2. The Customer may change his payment method, stored in his user account, at any time.

3. The payment of the purchase price is payable immediately upon conclusion of the contract. If the due date for payment has been determined by a calendar date, then the Customer is already in default if payment falls past this date. If this is the case, he must pay the Supplier default interest amounting to 5 percentage points above the base rate.

  1. 4. The Customer’s obligation to pay default interest does not exclude further enforcement for damages by the Supplier..

Section 7 Warranty for material defects, Guarantee

1., All goods in our online shop are subject to statutory warranty laws.

2. The Supplier is liable for defects in accordance with the applicable statutory provisions, in particular Sections 434, hereinafter referred to as German Civil Law (BGB). As regards merchants , the warranty obligation for goods supplied by the Supplier is 12 months.

3. An additional guarantee for goods delivered by the Supplier  only applies if this has been expressly stated in the order confirmation for the respective item.

Section 8 Liability

1. Customer claims for damages are excluded. This excludes Customer claims for damages arising from injury to life, limb, health or from the violation of essential contractual obligations (primary obligations) as well as liability for further damages based on an intentional or grossly negligent breach of duty of the Supplier, his legal representatives or agents. Substantial performance occurs when the essential obligations in the contract are fulfilled (but not strictly all obligations).

2. In the case of where substantial contractual performace does not occur,  the Supplier shall only be liable for foreseeable damages typical for a contract of this kind, if this was simply caused bynegligence, unless there are Customer claims for damages arising from injury to life, limb or health.

3. The limitations of para. 1 and 2 also apply to the legal representatives and agents of the Supplier, if claims are made directly against them.

  1. The provisions of the Products Liability Act, remain unaffected.

Section 9 Notes on Data Processing

Your privacy is important to us. Therefore, you will find our Privacy Policy under a separate button on our homepage.#

Section 10 Code of Practice

The seller has met the test criteria of Geprüfte Webshop,  available online at  http://www.gepruefter-webshop.de/files/2614/0705/4883/Prfkriterien_Stand_06_14.pdf.

Section 11 Final Provisions

1. In contracts between the Supplierand the Customer, the law of the Federal Republic of Germany shall apply, with the exception of the UN CISG (Contract for the International Sale of Goods). For orders from consumers from abroad, and where protection is granted by the case law of the respective country of residence, then  mandatory provisions are unaffected and shall apply accordingly.

2. Whether the Customer is a consumer, a merchant, a legal person under public law or has the status of a special fund under public law, jurisdiction for all disputes arising from contractual relationships between the Customer and the Supplier lies with the Supplier.

3. The remainder of the contract remains binding even if  individual provisions are legally invalid. In the case of any invalid provisions, these are replaced by statutory law.  However if an invalid provision  constituted an unreasonable hardship for any party, the contract as a whole becomes ineffective.

4. The contract language is German.